Τετάρτη, 10 Ιανουαρίου 2018

Arabellion – Vom Aufbruch zum Zerfall einer Region?

Die Region des Nahen Ostens befindet sich seit 2011 in einem politischen Wandlungsprozess mit offenem Ausgang. Was sind die Gründe für diese Neukonfiguration, und worin liegen die Beharrungskräfte der alten Ordnung? Der Band enthält sowohl regionale Querschnittanalysen als auch historische Längsschnittuntersuchungen. Im Mittelpunkt der regional-vergleichenden Beiträg stehen die national unterschiedlichen Verlaufspfade der„Arabellion“, die Rolle der internationalen Politik und regionale Akteure mit hegemonialen Ansprüchen. Die historisch orientierten Beiträge fokussieren auf Akteure außerhalb der staatlichen Ordnung, die Rolle der Medien und Prozesse gesellschaftlicher Selbstorganisation. Mit Beiträgen von Axel T. Paul, Thomas Demmelhuber und Tobias Zumbrägel, Rachid Ouaissa und Katrin Sold, Maurus Reinkowski, Bilgin Ayata, Kerem Öktem, Thomas Hüsken und Georg Klute, Guido Steinberg, Hanna Pfeifer, Ivesa Lübben, Carola Richter, Kai Hafez, Annette Jünemann, Cilja Harders.

from #AlexandrosSfakianakis via Alexandros G.Sfakianakis on Inoreader http://ift.tt/2EqNthy
via IFTTT

Δεν υπάρχουν σχόλια:

Δημοσίευση σχολίου

Δημοφιλείς αναρτήσεις